KASPAR POLLER
Hotelier

 

 

                                  

Porträt von Kaspar Poller,                                         Hotel Poller

Jan Nepomucen Bizański, 1831                                          


Vor über 200 Jahren kam Kaspar Poller aus Wien nach Krakau. 1809, nach Ableistung seines Militärdienstes in Krakau führte er zuerst in der Szpitalnastrasse im Haus „Unter dem Kreuz“, ab 1834 in drei miteinander verbundenen Häusern, „Zum Goldenen Anker“, einen Gasthof bzw. ein Restaurant und Hotel. In Poller‘s komfortablem Etablissement fanden ab 1836 große Empfänge und Unterhaltungen, ab 1859 auch Kunstausstellungen statt. Zu den prominenten Gästen gehörten u. a. der Politiker Smolka sowie die Schriftsteller Kaczkowski,  Kraszewski und Sienkiewicz. Das Hotel besuchte auch die weltbekannte polnische Schauspielerin Helena Modrzejewska. Ihr großes Porträt hängt im grünen Salon, links vom Empfang. Die Innenausstattung ist im Stil der Sezession ausgeführt. Die Jugendstilglasmalereien wurden vermutlich von Stanisław Wyspiański entworfen. Poller war ein Freund der Familie Matejko, ab 1853 Mitglied der Stadtverwaltung. Das Poller Hotel im Herzen der Altstadt, gegenüber dem Juliusz-Słowacki-Theater war in der Zwischenkriegszeit ein der renommiertesten Hotels in Krakau. Während des zweiten Weltkrieges wurde das Hotel von den Deutschen besetzt. Nach Poller‘s Tod führte bis 1895 sein Sohn Adolf Poller den Betrieb, dann bis 1945 dessen Witwe Wanda. Heute wird das Hotel weiter von den Kaspar’s Nachfolgern geführt. Sein einmaliges Flair des alten Krakaus zieht die Gäste aus der ganzen Welt an.

 

Informationsquelle:
Flugblatt & Webseite: www.hotelpollera.com vom Poller Hotel
Czytaj więcej: http://www.dziennikpolski24.pl/artykul/2624928,portret-kaspra-pollera,id,t.htmlhttp://www.biographien.ac.at/oebl/oebl_P/Poller_Kaspar_1783_1859.xml

Autorinnen:
Adrianna Olszowa UEK nr albumu 200841

Elżbieta Faltyn UEK nr albumu 199410